Python-Befehle und Syntax

Dies ist eine einfache Zusammenstellung von Python-befehlen. Variablen speichern Werte, die man ihr zuweist. Sicherlich kennst du aus dem Mathe-Unterricht die Variable "X". Schauen wir uns ein Beispiel in Python an:

x = 5
y = x + 5

In diesem Code-Beispiel wurde x mit dem Wert 5 definiert und y mit dem Wert x+5. Demnach ist y=10, da x=5 ist und 5+5 10 ergibt. Mann kann Variablen nicht nur addieren, sondern auch multiplizieren *, dividieren / und subtrahieren -. Probier es selbst aus! Mach ein Paar Variablen und lass sie aufeinander los. Das Ergebnis kannst du dir mit print(deineVariable) in der Konsole ausgeben lassen. print("Text") gibt den Text, der in Anführungsstrichen geschrieben wurde, aus. Es können auch Variablen ausgegeben werden, z.B. print(zahl), wenn zahl vorher definiert wurde.

Verzweigungen

Verzweigungen werden mit if eingeleitet. Mit if kann man Bedingungen setzten, wo das Programm, wenn die Bedingung eintrifft, etwas macht. Hier ein kleines Beispiel: Wenn 110 gewählt wird: ruf die Polizei In Python-code sieht das ungefähr so aus:

x = 5
y = x + 5
if y==10:
    x+=10
    print(x)

Wenn also y=10 ist, wird x um 10 erhöht und danach x ausgegeben. Die doppelten Gleichheitszeichen braucht man, um dem Computer zu sagen, dass man etwas vergleicht statt etwas gleichzusetzen. Neben "==" gibt es noch "<" (kleiner als) ">" (größer als) "<=" (kleiner gleich) ">=" (größer gleich). Mit else kann man dann noch definieren, was passiert, wenn was anderes als das erwartete passiert.

x = 5
y = x + 5
if y==50:
    x+=10
    print(x)
else:
    print("Nichts passiert!")

Da y nicht =50 war, wurde in die Konsole "Nichts passiert!" ausgegeben.

Schleifen

Neben if, also wenn etwas passiert kann man noch while solange etwas passiert verwenden. Hier wieder ein Beispiel:

y = 0
while y<10:
    y+=1
    print(y)

Solange y kleiner als 10 ist, wird y um 1 erhöht und der Wert von y in die Konsole ausgegeben. Neben der while-Schleife gibt es noch die for-Schleife.

for i in range(10):
    print(i)

Die for-Schleife zählt also die Variable i bis 10 hoch und hört danach auf. Für etwas mehr Infos klicke hier


Zuletzt geändert: Freitag, 20. März 2020, 11:44